Solavinea sammelt Sonnenenergie ein und wandelt sie in elektrisch Strom um

Hallo Felix, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Solavinea kurz vor:

Hi, Solavinea, das sind Jürgen Grimmeisen (Der Erfinder und Geschäftsführer), Tino Krockenberger (Der Konstrukteur), Achim Wolf (Der Mann für die Zahlen), sowie Lutz Thieme und ich (Verantwortlich für Marketing & Vertrieb).

Welches Problem wollt Ihr mit Solavinea lösen ?

Solavinea verbindet zwei bisher unabhängige Lösungen miteinander. Ein Lamellendach und eine PV Anlage.
Überall wo eine Fläche verschattet wird ist viel Licht. Herkömmliche Beschattungssysteme blenden dieses Licht einfach aus. Solavinea geht mit seinem patentierten System einen Schritt weiter und sammelt die auf die einzelnen, stellbaren Lamellen auftreffende Sonnenenergie ein und wandelt sie in elektrisch Strom um.

Wie ist die Idee zu Solavinea entstanden ?

So wie man es sich vorstellt. Unser Erfinder wollte eine schöne Lösung für seinen Garten finden, die ihm eine Beschattung bietet ohne aber den üblichen Hitzestau zu verursachen, der unter herkömmlichen Systemen (Glasdächer bspw.) schnell entsteht. Also eben ein Lamellendach. Nun ist es ja grundsätzlich klug, über erneuerbare Energien nachzudenken und so wollte er eben beides auf einen Schlag gerne haben und stellte fest, dass es das nicht gibt. Lange Rede, kurze Story: Solavinea wurde geboren.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Solavinea erklären ?

Ein Lamellendach, mit dem ich Licht und Schatten einstellen kann wie ich will und unter dem es nie zu Hitzestau kommt. Und die Sonne, die darauf scheint, erzeugt Strom für mich.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Wir sind – wie vermutlich jedes Startup – diverse Stadien durchlaufen und haben unser Produkt stetig verbessert und angepasst. Wir haben über die ersten Jahre eine Vorserie bei einigen Pilotkunden installiert und Erfahrungen gesammelt und sind seit dem letzten Jahr nun serienreif.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wir produzieren und verkaufen Lamellendächer mit PV Modulen drauf 😉

Wie genau hat sich Solavinea seit der Gründung entwickelt ?

Wir haben unser Seed Investment genutzt, um die Prototypenentwicklung abzuschließen und die Vorserie zu produzieren und aufzubauen. Corona hat uns noch mal ein wenig zurück geworfen, aber das wird sich legen.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Mitarbeiter immer noch 5. 😉

Umsatz kann ich aus Verhandlungsgründen grad nix zu sagen.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Viele Dinge haben nicht so funktioniert, wie man sich das am Anfang vorstellt. Das geht bei Kleinigkeiten los (Dichtungsgummis zwischen den Lamellen, die anfangs undicht waren) und endet bei großen Dingen wie Partnerschaften mit anderen Unternehmen, die einfach nicht so gelaufen sind, wie sie hätten laufen können.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir planen sauberer und probieren mehr aus. Wir vergeben an andere keinen bedingungslosen Vertrauensvorschuss mehr.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Wir haben uns bei der Entwicklung komplett auf Qualität fokussiert und haben dabei keine Kompromisse gemacht.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Ein Teil aus Eigenmitteln, ein Teil durch ein Seed Investment eines privaten Investors.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir gründen gerade eine Vertriebsgesellschaft, die das Marketing und den Vertrieb jetzt strukturieren soll und wollen den europäischen Markt aufmischen.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “Solavinea sammelt Sonnenenergie ein und wandelt sie in elektrisch Strom um

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.