Maschinelles Lernen in der Textilindustrie: Mittelständler Eschler Textil nutzt KI-Anwendung für optimierte smarte Textilien

Der mittelständische Betrieb aus Balingen nutzt KI-Anwendungen für optimierte smarte Textilien.

Im Gespräch berichten Larissa Pogacnik, Innovation Manager Smart Textiles und Stefan Lohrer, Director Sales, über den aktuellen Stand des Projektes und die Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum und den Deutschen Instituten für Textil und Faserforschung (DTIF). 

Die Eschler Textil GmbH entwickelt qualitativ hochwertige Textilien für technische Einsatzgebiete. Dazu hat der Betrieb ein technisches Konzept für einen ortsaufgelösten textilen Drucksensor mit lediglich vier Kontaktierungspunkten entwickelt. Ziel der Zusammenarbeit mit dem Textil vernetzt-Partner DITF ist eine bessere Nutzung der Sensordaten und die Entwicklung einer Lösung für eine präzise Ortsauflösung des Druckpunktes im Textil mithilfe von KI und Maschinellem Lernen. 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Wirtschaft digital Baden-Württemberg
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.