AskYourUI – verwaltet und automatisiert UI-Tests

Hallo Jonas, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei AskYourUI kurz vor:

Dominik und ich bilden zusammen das Gründerteam bei AskYourUI. Dominik übernimmt die technische Produktentwicklung und ich bin für das Business Development zuständig. Kennengelernt haben wir uns in einer Vorlesung am KIT, bei der es witzigerweise auch um StartUps ging.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup vorstellen ?

AskYourUI ist ein junges StartUp aus Karlsruhe. Wir arbeiten an einer Lösung zur Verwaltung und Automatisierung von UI-Tests basierend auf natürlichsprachlichen Eingaben in English oder Deutsch. Kurz gesagt: Wir stellen sicher, dass eine Webseite funktioniert – ohne dass dafür Programmierkenntnisse nötig sind.

Welches Problem wollt Ihr mit AskYourUI lösen ?

Agile Entwicklungsteams entwickeln mittlerweile im Wochentakt neue Funktionen und der Trend geht in Richtung noch kürzere Release-Zyklen. Das Testen dieser Funktionen ist aufwendig und funktioniert nicht mehr ohne dedizierte Tester. Deshalb stellen große Firmen in der Regel einen Tester auf vier Entwickler ein. Viele kleinere Firmen können sich diese Tester aber nicht leisten und testen daher ihre Funktionen „freestyle“ oder warten darauf das Bugs von Kunden gemeldet werden.

Da kommen wir ins Spiel. Unsere Software hilft bei der Dokumentation von Testfällen und automatisiert einfache Tests – ohne dass man teure Softwaretester einstellen muss.

Wie ist die Idee zu AskYourUI entstanden ?

Ich war leider nicht dabei, aber Dominik kam die Idee in einer Computer Vision Vorlesung. Er hat sich gefragt ob man nicht Bilderkennungsalgorithmen auch auf User Interfaces (UI) bzw Screenshots von UIs anwenden kann. Dadurch würden Probleme, die wir aus dem Entwickleralltag kennen gelöst werden. Daraus wurde dann eine Masterarbeit und schließlich die Idee zu unserem Produkt.

Wie würdest Du Deiner Großmutter AskYourUI erklären ?

Jeder Schreiner setzt sich auf seine Stühle, bevor er diese verkauft. Er testet damit sozusagen, ob der Stuhl auch richtig funktioniert und einen Menschen aushält. Im Prinzip das gleiche geschieht auch bei Webseiten, jemand muss testen ob alles richtig funktioniert. Diese Testaufgabe übernehmen wir für Webseiten. Im Prinzip ist unsere Software ein Roboter, der sich automatisch auf die Stühle setzt, sodass der Schreiner das nicht mehr selbst machen muss. (bei uns dann im Webkontext)

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Am Anfang haben wir den Fokus sehr stark auf die Entwicklung der Bilderkennung gelegt und weniger stark auf das eigentliche Produkt. Mittlerweile entwickeln wir direkt bei unseren Partnern, um die eigentlichen Anforderungen an ein Testmanagement/Automatisierungstool besser zu verstehen.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Aktuell verdienen wir noch kein Geld mit unserer Software, sind aber gerade dabei unser erstes MVP zu launchen. In Zukunft wird unsere Software dann als SaaS angeboten mit anfangs individueller, später dann pauschaler Preisberechnung.

Wie genau hat sich AskYourUI seit der Gründung entwickelt ?

Die offizielle Gründung steht uns erst noch Ende des Jahres bevor, jedoch hat sich seit wir im Oktober 2019 gestartet sind viel getan. Wir hatten am Anfang nur eine Idee und entwickeln mittlerweile unser Produkt zusammen mit verschiedenen Industriepartnern.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Noch erledigen wir alles zu zweit, sobald wir aber die ersten Umsätze generieren, werden wir noch einen weiteren Entwickler einstellen.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Bis jetzt ist zum Glück noch nichts so richtig schief gegangen, wir haben aber im Laufe der Zeit realisiert, dass die Entwicklung unserer Automatisierung basierend auf natürlichsprachlichen Eingaben länger dauert als gedacht.

Um den MVP Launch zu beschleunigen, implementieren wir diese Funktion daher erstmal schrittweise.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Dass man Probleme auf verschiedene Art und Weise lösen kann. Unser Unique Selling Point ist und bleibt ganz klar die Automatisierung von manuellen Testfällen, jedoch können wir durch gute Testunterstützung viele Pain Points jetzt schon adressieren.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Das lässt sich nicht so einfach beantworten, mit den Entscheidungen, die wir bisher getroffen haben sind wir jedenfalls zufrieden. Ob wir aber damit alles richtig gemacht haben, wird sicher die Zukunft zeigen.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Aktuell sind wir privatfinanziert, das soll sich aber ab Oktober ändern. Wir arbeiten zurzeit an einem EXIST Antrag, den wir dann hoffentlich auch bekommen. Alternative Finanzierungsmöglichkeiten werden auch in Betracht gezogen, dazu kann ich aber noch nichts Genaueres sagen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Das übergeordnete Ziel ist die Gründung des Unternehmens Ende des Jahres und der offizielle Launch unseres Produktes.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.