MyCabin kann mit alternativer Tourismusentwicklung zum Jahresende gleich zwei Erfolge verzeichnen

Pressemitteilung:

Erst kürzlich von der Bundesregierung als Kultur- und Kreativpilot ausgezeichnet gelangen dem Konstanzer Start-Up nun zum Jahresende zwei weitere Erfolge: Am vergangenen Freitag wurde die Vermittlungsplattform für naturnahe Übernachtungsmöglichkeiten zum „Travel Start-Up 2020“ ernannt. Einen Tag zuvor endete das Crowdfunding von MyCabin – dabei wurde die Finanzierungssumme bei weitem überschritten. Das Start-up scheint nicht zu stoppen und legt nun den Fokus auf die Entwicklung einer neuen Website und App.

15.12.2020 | Konstanz – Am 30. Oktober startete MyCabin eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext. Ziel war es, innerhalb von 6 Wochen eine Summe in Höhe von 34.000€ zu erreichen. Zum Ende der Kampagne, am 10. Dezember wurde die angestrebte Finanzierungssumme nicht nur erreicht, sondern deutlich übertroffen. Insgesamt sind 41,664€ von mehr als 500 Unterstützer*innen zusammengekommen.  Nur einen Tag später, am 11. Dezember, gelingt dem Team ein weiterer Erfolg. Beim Finale der Travel Start-Up Nights holt MyCabin den 1. Preis und damit den Titel zum „Travel Start-up 2020“.

MyCabin als Travel Start-up 2020 ausgezeichnet

Jedes Jahr veranstalten der Travel Industry Club e.V. und der Verband Internet Reisevertrieb e.V. Start-Up Nights, um innovative Konzepte aus der Tourismusbranche zu vernetzen und zu fördern. Beim diesjährigen Finale, welches am 9. Dezember digital vor über 100 Zuschauer*innen und einer 30-köpfigen Jury aus Fachkreisen stattfand, konnte die Vermittlungsplattform für naturnahes Übernachten überzeugen. Neben MyCabin pitchten acht weitere Start-ups ihre Ideen im Finale der diesjährigen Start-Up Night. Der Sieger wurde zwei Tage später, am vergangenen Freitag bekanntgegeben.


„Der Auszeichnung als Travel Start-up 2020 ehrt uns sehr. Er verdeutlicht, dass unser Geschäftsmodel nicht nur den Nerv der Zeit trifft, sondern auch die nötige Innovationskraft und das Potential hat, um die Tourismusbranche nachhaltig zu verändern. Mit MyCabin wollen wir Teil der Lösung sein – die Entscheidung der Jury bestärkt uns in unserem Vorhaben.“

Lene Haas, Mitgründerin von MyCabin

Das passiert mit dem Geld aus dem Crowdfunding

Das Team von MyCabin wird sich im Winter auf die Entwicklung einer persönlichen und benutzerfreundlichen, digitalen Plattform fokussieren, um naturnahem Übernachten einen geregelten Rahmen zu geben. Ein Teil der erreichten Crowdfunding-Summe fließt dabei in die Entwicklung einer MyCabin-App, um die Naturplätze auch von unterwegs einfach und flexibel buchbar zu machen. Außerdem werden zusätzliche Funktionen wie Routenplanungstools in die Plattform integriert. Ein weiterer Teil der Finanzierungssumme fließt in Aufklärungsarbeit über die Auswirkungen des Massentourismus und Sensibilisierung für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur. Außerdem gilt es, das Gastgeber*innen-Netzwerk im DACH-Raum auszuweiten.

Das Konzept von MyCabin trifft Nerv der Zeit

Die Resonanz während der Pilotphase im vergangenen Sommer war durchweg positiv und die Nachfrage nach kontaktfreien Alternativen zu überfüllten Campingplätzen deutlich spürbar. Auf der Suche nach abgelegenen Campingmöglichkeiten und dem Gefühl von Freiheit campten insbesondere im Corona-Sommer viele Menschen illegal in der Natur, was zu Konflikten in den Regionen aber auch zu Verschmutzung und Umweltschädigungen führte. Wildcampen ist schlichtweg verboten, doch MyCabin bietet eine Lösung für alle beteiligten Akteure. Um das Angebot an legalen, nachhaltigen Schlafplätzen in der Natur zu erweitern, ist das Start-up momentan auf der Suche nach weiteren Gastgeber*innen. Auf der Plattform können unterschiedliche Arten an Übernachtungsplätzen angeboten werden: Wiesen, Weiden, Waldstücke, Vorgärten, Pfade, einfache Hütten oder alte Scheunen.

Über MyCabin

MyCabin ist ein studentisches Start-up vom Bodensee, welches durch die Vermittlung naturnaher Übernachtungsplätze sanften Tourismus und lokale Landwirtschaft im (Vor-)Alpenraum fördert. Durch das private Angebot bestehender Ressourcen werden Reisenden mit Rucksack, Zelt, Camper oder Wohnwagen echte Erlebnisse in und mit der Natur ermöglicht. Über eine digitale Plattform bietet MyCabin allen Nutzenden eine automatisierte Buchung mit persönlichem Charakter und ermöglicht es, die schönsten Orte der Alpen auf nachhaltige und naturnahe Weise zu erleben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.