Gardion – der sichere und private VPN-Anbieter aus Freiburg

Hallo Tom, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Gardion kurz vor:

Ich bin Tom Schlenkhoff, Gründer von Gardion, Wahlbadener, Aktivist für Autonomie im Internet und Chaos-Computer-Club-Mitglied. Mittlerweile sind wir ein Team aus sechs Mitarbeiter:innen in den Bereichen Entwicklung/Technik, Kundenbetreuung und Kommunikation.

Vielleicht möchtest Du uns ganz am Anfang unseres Interviews Euer Startup kurz vorstellen ?

Gardion leitet sich von lateinisch „Wächter“ ab und wurde in 2018 von Tom Schlenkhoff und Benjamin Fröhlich in der der Green City Freiburg gegründet. Unser Produkt Gardion VPN+ ist ein ausschließlich in Deutschland betriebenes, hochsicheres VPN (Virtual Private Network) mit neun leistungsfähigen Netzwerkfiltern für den optimalen Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatheit. Wir sind Ihr sicherer, privater und grüner VPN-Anbieter aus Deutschland!

Welches Problem wollt Ihr mit Gardion lösen ?

Mit Gardion wird nicht nur die Sicherheit beim Surfen im Internet erhöht. Unsere Kund:innen erhalten auch die Kontrolle über ihre Daten und somit Ihre Privatsphäre zurück. Das Ziel ist es, die digitale Selbstbestimmung wiederherzustellen.

Wie ist die Idee zu Gardion entstanden ?

Wir von Gardion haben eine Vision: das Internet soll zu einem besseren Ort werden.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Gardion erklären ?

Ida, spätestens wenn du mit deinem Smartphone unterwegs im Internet surfen möchtest, brauchst du einen Schutz vor Cyber-Kriminalität. Sonst sind deine Daten und deine Privatsphäre in Gefahr. Diesen Schutz bietet dir Gardion VPN+ für all deine Geräte.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Ja, ursprünglich lag unser Fokus darauf, höchste Sicherheitsstandards für Familien mit Kindern, für Senior:innen und Business-Teams zu ermöglichen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.
Hinzu kam ein weiterer Aspekt, der uns wichtig ist: Das Thema Nachhaltigkeit. So kommt es, dass alle Server in deutschen Rechenzentren stehen und zertifiziert zu 100% mit Wasserkraft betrieben werden. Im Mai 2021 erhielten wir als erster deutscher VPN-Anbieter die GWÖ-Zertifizierung der Gemeinwohlökonomie.
Außerdem unterstützen wir die Cyberwehr in Baden-Württemberg mit unserem Know-how.

Wie funktioniert euer Geschäftsmodell ?

Wir bieten unseren Kund:innen nachhaltige Sicherheit und Privatheit im Internet an. Gardion VPN+ gibt es als Paket für bis zu drei Endgeräte für 10 Euro/Monat.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

60 zahlende Kund:innen
6 Mitarbeiter:innen

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Wir sind unserer Linie treu geblieben und kämpfen weiter für mehr Autonomie im Internet. Wir rüsten unser Produkt und somit unsere Kund:innen für die Gefahren, die das Internet tagtäglich für all seine Nutzer:innen bereit hält.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

In 2018 gegründet, wurde unsere Geschäftsidee bereits mit einem EXIST-Gründerstipendium gefördert und in den IT-Security-Accelerator des Landes Baden-Württemberg aufgenommen. Im Oktober 2020 erhielten wir von der StartUpSecure-Initiative eine Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) in Höhe von 0,4 Mio. Euro im Zeitraum von August 2020 bis Januar 2022 und dann wird sich Gardion selber tragen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Ende 2021 werden wir unsere Technik auf ein neues Level heben, um entsprechend skalieren zu können. So ist es uns möglich neue Privat- und Geschäftskund:innen mit Gardion VPN+ und somit mit mehr Sicherheit und Privatheit im Internet zu versorgen.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “Gardion – der sichere und private VPN-Anbieter aus Freiburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.