restado.de hilft Handwerkern in der Corona-Krise, ihre Liquidität und Produktivität zu sichern

Pressemitteilung:

06.04.2020 – In der aktuellen Corona-Krise rechnen immer mehr Handwerker mit Liquiditätsengpässen und einer geringeren Verfügbarkeit von Baustoffen. restado.de hilft Handwerkern, ihr Materiallager und überschüssige Baustoffe zu verkaufen, um Geld zu verdienen, aber auch Baustoffe zu finden, welche durch Lieferengpässe aktuell nicht mehr verfügbar sind. Bereits mehrere tausend Baustoffe wurden über diese Plattform gehandelt.

75% der Handwerker rechnen mit Liefer- und Liquiditätsengpässen

Eine Schnellumfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) ergab, dass 75% der heimischen Bauunternehmen davon ausgehen, dass es „aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle, fehlender Waren und Dienstleistungen oder auch aufgrund von Liquiditätsengpässen in den kommenden Tagen und Wochen“ Auswirkungen auf den Baubetrieb geben wird. Erste Lieferengpässe bei Fliesen, Türen, Fenstern oder auch Kleinmaterial wie Big Bags zeichnen sich bereits ab.

Offene und geschlossene Baustellen führen zu Ungleichgewicht bei Materialien

Hier trifft es die beteiligten Handwerker dann doppelt: Bei den (noch) laufenden Baustellen kommt es eventuell zu Lieferengpässen, weil benötigtes Material fehlt, andere Baustellen sind geschlossen. Gerade in solch schwierigen Zeiten ist es wichtig, die Liquidität zu sichern, aber auch laufende Baustellen trotz sich abzeichnender Lieferengpässe zu bedienen, um entsprechende Rechnungen stellen zu können.

restado.de ermöglicht es, Materiallager und überschüssiges Material zu verkaufen

Was tun? Oft lagern Materialien im Betriebshof, die aktuell nicht benötigt werden und „totes Kapital“ darstellen. Andere Handwerksbetriebe haben eventuell Material, das derzeit nicht lieferbar ist, jedoch von diesen aktuell nicht benötigt wird. Hier kommt restado.de als virtueller Marktplatz für Handwerksbetriebe ins Spiel. Dieser ist speziell für Handwerker in einzelne Kategorien eingeteilt, die sich an den Gewerken der VOB orientieren. Hinterlegte Produktspezifikationen vereinfachen das Einstellen und Finden von Bauprodukten zusätzlich.

Insbesondere Kleinbetriebe profitieren von verbesserter Liquidität und Zukunftssicherung

Damit trägt restado.de dazu bei, dass insbesondere Kleinbetriebe sich gegenseitig dabei helfen können, gestärkt aus der Corona-Krise hervor zu gehen. Es gilt das Motto vom Bau: Gemeinsam schaffen wir das! Machen Sie mit!

Für viele Handwerker ist restado schon heute eine Alternative. Ein Handwerker berichtet: “restado.de hat es mir ermöglicht, Fassadenelemente zu besorgen, welche im normalen Handel nicht mehr lieferbar sind. Dadurch konnten wir unser Bauprojekt fristgerecht abschließen, um die Rechnung zu stellen.”

Bereits mehrere tausend Baustoffe auf restado.de gehandelt

Seit Beginn der Corona Krise konnte restado.de ein großes Interesse an der Plattform verzeichnen. Bereits mehrere tausend Baustoffe wurden auf restado.de erfolgreich gehandelt. So sind die Besucherzahlen und Anfragen zu Baustoffen stark angestiegen, und das Team aus Bauprofis und Digitalexperten arbeitet unter Hochdruck daran, die Nachfrage nach Baumaterial zu bedienen und die Krise für die Baubetriebe abzufedern. “Wir rechnen damit, durch die laufenden Gespräche mit Bauunternehmen, Herstellern, Handwerkern und Baubetrieben die Angebotsseite nochmals massiv erhöhen zu können”, so der Geschäftsführer Dominik Campanella.

Mehr über restado

restado ist eine Plattform, welche die Wiedernutzung von Baustoffen fördern möchte. Das Startup ist mit seinem aktuellen Konzept seit 2017 auf dem Markt, wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und gehört zu den Top 100 Global ConTech Startups. Mehrere tausend Baustoffe wurden bereits erfolgreich vermittelt und damit ein großer Beitrag zur Umwelt geleistet. Das Startup operiert dabei im Bereich der Circular Economy, um die aktuellen linearen Stoffkreisläufe von Baustoffen zu schließen und Müll, Ressourcen und Emissionen einzusparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.