Land plant Pilotprojekt für die Einführung eines KI-Voicebots für die Beratung

Durch die Implementierung eines KI-Voicebots soll ein Informationspunkt geschaffen werden, welcher über die wichtigsten Förderangebote, Auszeichnungen und Wettbewerbe im Bereich Innovation, Investition und Digitalisierung informiert. Die Zielsetzung umfasst konkret einen Kommunikationskanal, um den Informationszugang insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) zu verbessern. Somit ist der Nutzen für Unternehmen, passende Förderformate schneller zu finden.

Gerade im Bereich der staatlichen Förderangebote für Unternehmen gibt es zunehmend eine große Vielfalt von Programmen und Angeboten auf regionaler/kommunaler, Landes-, Bundes- und EU-Ebene, über die sich Unternehmen informieren möchten. Um an Informationen zu gelangen, stehen bereits diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Informationsmaterialien wie Broschüren und Homepages sind zum Teil schnell veraltet oder liefern nur Informationen zu einem eingeschränkten Themenfeld. Zudem bevorzugt ein wachsender Teil der Bevölkerung eine verbale Auskunft oder zumindest die Möglichkeit, die Frage nicht selbst tippen zu müssen. Webseiten können für bestimmte Gruppen zudem eine unnötige Barriere darstellen. Persönliche Beratung per E-Mail oder Telefon ist manchmal nicht sofort verfügbar.

Ein KI-Voicebot bietet hier eine Ergänzung mit der Möglichkeit, flexibel und umfangreich Informationen zur Verfügung zu stellen, um die Nutzer-Experience für potentielle Antragsteller zu verbessern und die Personalressourcen bei der Fördermittelberatung und bei den Unternehmen im Rahmen der Informationsgewinnung zu schonen.

Das Wirtschaftsministerium schreibt den Aufbau und Betrieb eines KI-Voicebots, der zu unterschiedlichen Förderangeboten in den Bereichen Innovation, Investition und Digitalisierung informiert, mit einem Betrieb für 24 Monate und einer Verlängerungsoption für 12 Monate aus. Begleitet wird das Projekt durch das ressortübergreifende Innovationslabor der Landesregierung (InnoLab_bw – Staatsministerium). Die Bewerbungsfrist endet am 14 Januar 2022 um 13 Uhr.

Sie sind interessiert ein Angebot abzugeben? Weitere Hinweise zur Ausschreibung und Informationen zu den Bewerbungsunterlagen sowie Ansprechpartner finden Sie auf der Seite des Wirtschaftsministeriums: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/ausschreibungen/

Quelle: Wirtschaft digital Baden-Württemberg
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.