Constreo arbeitet daran, Papierzettel auf den Baustellen abzulösen

Hallo Dominik, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Constreo kurz vor:

Ich habe in Karlsruhe Informatik studiert und habe mich da schon früh für den Bereich Entrepreneurship interessiert. Aus dem Grund bin ich der PionierGarage, der Hochschulgruppe für Gründungen in Karlsruhe, beigetreten und habe bei meiner Arbeit dort mehrere dutzend Gründer und Gründerinnen kennen gelernt. Dabei habe ich nicht nur viel über Startups gelernt, sondern auch meine beiden Mitgründer Dominic und Marvin getroffen. Gemeinsam decken wir sowohl vom Studienhintergrund als auch unseren Schwerpunkten sehr unterschiedliche Bereiche ab und haben durch unsere Aktivität in der Karlsruher Gründerszene von Anfang an ein starkes Netzwerk gehabt.

Vielleicht möchtest Du uns ganz am Anfang unseres Interviews Euer Startup kurz vorstellen ?

Wir sind Constreo und wir sagen Papierzetteln auf dem Bau den Kampf an. Mit uns erfassen Bauunternehmer alle Daten digital und behalten damit stets den Überblick über ihre Projekte. Geräte, Mitarbeiter, Arbeitszeiten und mehr bringen wir an einem Ort zusammen.

Welches Problem wollt Ihr mit Constreo lösen ?

Mit Constreo arbeiten wir daran, Papierzettel auf den deutschen Baustellen abzulösen. Man glaubt es kaum, aber über 70% aller Baufirmen machen ihre Dokumentation vor Ort noch auf Papier. Allein die Zeit, solche Zettel abzutippen oder diesen hinterherzurennen, ist enorm und dabei komplett unnötig. Und wir wollen den Wechsel in die digitale Welt so einfach wie möglich machen.

Wie ist die Idee zu Constreo entstanden ?

Mein Mitgründer Marvin ist Bauingenieur und hat selbst auf Baustellen schon solche Zettel erfasst und abgetippt. Damit kennen wir das Problem aus erster Hand.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Constreo erklären ?

Wir entwickeln Anwendungen für Baufirmen, damit diese ihre Baustellen digital verwalten und den Überblick darüber behalten können.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Auch wenn sich der Bereich der Baustellendokumentation nicht groß geändert hat, haben wir viel darüber gelernt, welche Prozesse besonders wichtig sind und was Unternehmen davon abhält, nicht schon früher zu digitalisieren.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wie die meisten Software-as-a-Service Anbieter verfolgen wir ein Abo-Modell.

Wie genau hat sich Constreo seit der Gründung entwickelt ?

Seit der Gründung vor knapp einem Jahr haben wir mehrere erfolgreiche Pilotphasen mit Baufirmen abgeschlossen, eine große Marketingkampagne durchgeführt und sind auch schon länger frei auf dem Markt verfügbar.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind noch recht jung. Noch haben wir keine weiteren Mitarbeiter außer uns drei Gründern, dafür aber mehrere regulär zahlende Baufirmen als Kunden sowie eine aktuell laufende Pilotpartnerschaft für ein umfangreiches neues Modul. Der Fokus liegt aber nun klar auf der Skalierung.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Vertrieb ist wesentlich schwieriger, als man das als Student vielleicht glaubt. Ganz am Anfang haben wir stark auf Cold Sales gebaut, um erste Verträge abzuschließen. Hier sind wir aber eher schnell als gut vorbereitet an die Sache rangegangen und haben wenig dokumentiert. Als unsere Sales-Prozesse dann besser strukturiert wurden, haben wir uns schwergetan, genau zu sagen, wo die Probleme lagen und was sich verbessern lässt.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wie wichtig es ist, einen klar strukturierten Sales-Funnel zu haben und auch kleine Details und Annahmen im Kundenkontakt zu definieren, zu testen und kontinuierlich zu verbessern.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Unsere Stärke liegt klar im Direktkontakt mit unseren Kunden. Wir haben viel Zeit in gute Kundenpflege gesteckt und diese mehr als Partner angesehen. Bisher ist jeder bezahlende Kunde vollumfänglich glücklich, wir kriegen auch proaktiv Feedback zugeschickt und wurden auch schon direkt weiterempfohlen.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Momentan sind wir noch selbstfinanziert.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir fokussieren in den nächsten Monat stark auf drei Ziele: unser Team zu vergrößern, weitere Kunden zu gewinnen und unseren Funktionsumfang um neue Prozesse zu ergänzen. Die technische Roadmap steht schon, also müssen wir nun unsere Vertriebsaktivitäten ausbauen und suchen speziell dafür frische Gesichter fürs Team.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “Constreo arbeitet daran, Papierzettel auf den Baustellen abzulösen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.